DigiLernPlus

Zukunft gestalten – gemeinsam (digital) lernen, lehren, wachsen mit 3D und KI

KI in der Schule: Warum der spontane Tag zur Künstlichen Intelligenz in der DAA der bessere Tag war

Akademie Admin

Sat, 15 Jun 2024

KI in der Schule: Warum der spontane Tag zur Künstlichen Intelligenz in der DAA der bessere Tag war

Dieser Blogpost erzählt die Geschichte von zwei unterschiedlichen Tagen in der Deutschen Angestellten Akademie, an denen das Thema Künstliche Intelligenz präsentiert wurde und warum gerade der unvorbereitete Tag für positive Überraschungen sorgte und zu erhöhtem Engagement bei den Schülern führte.

Der besagte Tag begann anders als jeder andere - ohne passend geplante Lektionen. Geplant war eine Prüfungsvorbereitung, erwartet wurde eine Einführung in die Nutzung der künstlichen Intelligenz. Nun kann man zwar das eine mit dem anderen gut verbinden - ChatGPT kann ein ausgezeichneter Lernassistent sein - aber wozu, wenn es keine Prüfung gibt? Als passender erwiesen sich die Themen Berufsorientierung und die Bewältigung des  Bewerbungsprozesses.

Als Einstieg musste eine kleine praktische Vorführung mit Wow-Effekt her: Die KI leistet es ganz schnell und einfach, das Thema als Powerpoint-Präsentation und gleichermaßen schnell und gut als Webseite darzustellen. Und schon war ein zur Beschäftigung mit dem Thema geeignetes Arbeitsmaterial herbeigezaubert. Diese spontane Herangehensweise wurde mit weiteren Themen fortgeführt mit dem Resultat einer intensiven und engagierten Teilnahme der Schüler.

Innerhalb dieses spontanen KI-Tages fanden auch innovative Nutzungsmöglichkeiten von ChatGPT statt, einem fortschrittlichen Werkzeug, das nicht nur Wissen vermittelt, sondern auch durch die Simulation realistischer Gespräche wertvolle Lernerfahrungen bietet. Von der Generierung überzeugender Lebensläufe bis hin zum intensiven Training von Bewerbungsgesprächen konnten Schülerinnen und Schüler die direkte Anwendung von KI in der Praxis erleben. ChatGPT wurde genutzt, um verschiedene Antwortstrategien zu erkunden, und bot Einblicke, wie man sich optimal präsentiert.

Obwohl ChatGPT primär textbasiert ist, überraschte es die Teilnehmer des Tages durch seine Fähigkeit zur Bilderkennung. Ein weiterer Schlüsselaspekt, der während des KI-Tages beleuchtet wurde, ist das Gespräch über Emotionen mit ChatGPT. Es wurde deutlich, dass ChatGPT zwar über Gefühle sprechen und empathisch wirkende Antworten geben kann, diese Fähigkeiten jedoch auf Datenanalysen und Algorithmen beruhen. Dieser Punkt brachte eine lehrreiche Diskussion über die Grenzen Künstlicher Intelligenz, insbesondere im Hinblick auf emotionale Intelligenz, hervor.

Der spontane Tag der Künstlichen Intelligenz in der DAA wurde zu einem lebendigen Beweis dafür, wie flexibel das Lernen sein kann und dass es nicht immer strikt nach Plan verlaufen muss. Im Gegensatz dazu war der mit Struktur und Inhalt in üblicher Weise gut vorbereitete zweite KI-Tag in einer anderen Klasse ohne bemerkenswerte konstruktive Dynamik. Somit gerät diese Erfahrung zur Lehrstunde für mich selbst. Das Fazit fällt dennoch insgesamt positiv aus, weil das Interesse zur sinnvollen Nutzung der Künstlichen Intelligenz geweckt werden konnte und gewisse Regeln zum Gebrauch etabliert wurden.

Mario Krygier

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar